Unsere Therapieangebote für Sie


Gerne bieten wir unsere therapeutischen Angebote für alle Altersklassen an. Hierzu zählen  ein ausführliches Anamnesegespräch, eine evidenzbasierte Diagnostik sowie die individuell abgestimmten Behandlungsmaßnahmen bei organisch oder funktionell bedingten Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen.

 

Im Rahmen unserer fachlich fundierten und individuell angepassten Therapie legen wir großen Wert auf regelmäßige Eltern -, Therapieverlaufs- sowie Beratungsgespräche auf Augenhöhe. 

 

Neben logopädischen Behandlungsmaßnahmen in integrativen Einrichtungen nehmen wir - auf ärztliche Verordnung - auch Hausbesuche oder Therapiemaßnahme in Pflege-einrichtungen wahr. 


Kindersprache - Kinder und Jugendliche

  • Sprachentwicklungsstörungen

Unterstützung bei der Verbesserung von grammatikalischen Strukturen und der Erarbeitungen von Strategien zur Erweiterung des Wortschatzes und des Sprachverständnisses

(ab 2 Jahren) 

  • muskuläres Ungleichgewicht im Gesichts- und Mundbereich 

Kiefergelenksprobleme, Mundatmung, Zungenpressen, Veränderungen im Kieferwachstum und der Zahnstellung, Spannungszustände im orofazialen Bereich mit Auswirkungen auf den gesamten Organismus, fehlerhaftes Schluckmuster 

  • Redeflussstörungen 

Stottern wie z.B. "WaWaWasser, Sssssagen" oder Poltern

  • Artikulationsstörungen 

Lautfehlbildungen wie z.B. ,,Lispeln" oder Lautersetzungen wie z.B. ,,hot" anstatt ,,rot" oder ,,Srank" anstatt ,,Schrank"

  • Störungen der auditiven Wahrnehmung oder der phonologischen Bewusstheit (Reimbildung, Bestimmung von Silbengrenzen) 
  • Rhinophonie/undeutliche Artikulation 

näselnder Stimmklang, Lippen-Kiefer-Gaumenspalte 

  • kindliche Stimmstörungen 
  • Kleinkinder mit angeborenen Fehlbildungen im Gesichtsbereich oder mit zentralmotorischen Körperbehinderungen / Mehrfachbehinderungen 


Erwachsene

  • Stimmstörungen
    funktionell bedingt - Stimmprobleme aufgrund von Fehlbelastung der Stimmlippen 
    organisch bedingt - z.B. nach Operationen im Bereich des Kehlkopfes / der Schilddrüse, Stimmbandlähmungen
  • Redeflussstörungen

Stottern oder Poltern

  • Internistische und neurologische Erkrankungen mit Sprech- Sprach-, und Schluckstörungen

wie z.B. Schlaganfall, Morbus Parkinson, Multiple Sklerose, Amyotrophe Lateralsklerose

  • muskuläres Ungleichgewicht im Gesichts- und Mundbereich 

Kiefergelenksprobleme, Mundatmung, Zungenpressen, Veränderungen im Kieferwachstum und der Zahnstellung, Spannungszustände im orofazialen Bereich mit Auswirkungen auf den gesamten Organismus, fehlerhaftes Schluckmuster



Schulungen und Informationsveranstaltungen


 

Gerne bieten wir für Betroffene, Angehörige und Interessierte Informationsabende zu verschiedenen Themen aus dem Bereich Logopädie an. 

 

Zudem führen wir regelmäßige Fortbildungsmaßnahmen und Seminare zur Sprachförderung und zur physiologischen und pathologischen Sprachentwicklung bei Kindern in Kindergärten für Eltern und Erzieherinnen durch.